Samstag, 09 Oktober 2021 10:18

Eine Brücke lasst uns bauen...

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
#WeAhrfamily #WeAhrfamily Seelengrund

Kennst Du das? Manchmal erlebt man Ereignisse, die lassen dich wochenlang davon zehren, die führen ein Lächeln auf dein Gesicht, wenn du nur daran denkst, die erfüllen dich mit einem warmen Gefühl von Glück, Zufriedenheit und Heimat. Sooft kommt es nicht vor, umso dankbarer bin ich , dies erleben zu dürfen. Ich betrachte es als Geschenk meiner Mitmenschen, meines Glaubens und ein wenig auch meiner Selbst. Diese drei Komponenten haben mir in gegenseitiger Kooperation und Unterstützung ermöglicht, etwas zu tun und zu erleben, was ich mir von Herzen wünsche, worauf ich immer wieder hin arbeite, was ich als meinen Weg empfinde...

Auf der Bühne zu stehen war und ist für mich seit jeher Heimat und Bestimmung. Definitiv ein Wohlfühlort, etwas, was mir irgendjemand in die Wiege gelegt hat. Hier BREISIG.live präsentiert das Benefiz-Wochenende #weAHRfamily vom 17.09.2021 bis zum 19.09.2021 - BREISIG.live e.V. hatte ich dazu als Moderatorin viel Gelegenheit und habe es wirklich genossen. Das I-Tüpfelchen für mich persönlich war allerdings, neben aller Party und Musik, der GOTTESDIENSTanders, der sich etwas stiller und nachdenklicher mitten zwischen die rockigen und eher lauten Töne gemischt hat. Es war uns wichtig, den Besuchern der Benefizveranstaltung an einem Punkt Gelegenheit zu bieten, nochmal zurückzudenken, nochmal innezuhalten und zu erspüren, warum diese Veranstaltung überhaupt stattfindet. Und so konnten sich die Gottesdienstbesucher am Sonntagmorgen im strahlendem Sonnenschein im Kurpark einfinden und die Geschehnisse der Flutnacht vom Juli 2021 in unserer Region erspüren. Zusammen mit textlichen Eindrücken zur Flutnacht führte unser Song Lyric: Begleiter (durch die Flut) (seelengrund-musik.de), der kürzlich anlässlich unseres eigenem Benefizkonzertes entstanden war, Besucher und uns selbst zurück an den Ort, an die Zeit, als wir alle noch ganz geschockt waren über die Flut, die ganz bildlich und entsetzlich spürbar, über unsere Freunde, Familien und Nachbarorte eingebrochen war. Bei den Vorüberlegungen zu diesem Gottesdienst war uns klar, dass wir zwar einen Rückblick wagen wollten, aber vor allem auch Perspektive bieten sollten...und so führten wir musikalisch dazu über, dass Himmel und Erde neu werden, nichts bleibt, wie es ist...Die Sonne protzte vom stahlblauem Himmel, als wollte sie uns recht geben. Das motivierte sowohl uns, aber wohl auch die Besucher so sehr, dass sich sehr Viele angesprochen fühlten, aus dem umherliegen Kartons eine Brücke über die Ahr zu bauen...mit so vielen helfenden Händen hatten wir überhaupt nicht gerechnet...aber so ist es ja tatsächlich auch weiterhin direkt an der Ahr, wo sich immer noch viele freiwillige Helfer einfinden, einfach da sind und mit anpacken. So war in wenigen Minuten unter dem Einsatz der vielen helfenden Hände eine Brücke entstanden, die Hoffnung, Gemeinschaft und Zukunft vermittelte. Die Bereitschaft der Besucher hat uns sehr berührt und so war es mir eine große Freunde, von einer Brücke zu singen, die das Hier mit dem Himmel verbindet, voll Vertrauen und Zuversicht.

Die ganze Atmosphäre und das Geschehen war wirklich Balsam für meine eigene Seele und vielleicht auch für den ein oder anderen Besucher. Bin ich heute vielleicht auch etwas erschöpft, da die letzten Wochen doch sehr durch Arbeit und Engagement geprägt waren, brauche ich nur an diesen Moment zurückzudenken und...lächle. Da!...schon wieder :)!

 

Gelesen 274 mal Letzte Änderung am Samstag, 09 Oktober 2021 11:18
Alexandra Heer

Alexandra Heer hat sich mit SeelenGrund eine Heimat geschaffen, die es ihr erlaubt, neben Pädagogin und Mutter, viele verschiedene Rollen ausleben und füllen zu dürfen. Dem Texten und Komponieren ihrer Lieder geht stets eine eigene, persönliche thematische Auseinandersetzung voraus, welche sich in der musikalischen Darbietung erspüren lässt. Basierend auf einem christlichen Gottesbild setzt sie ihre irdischen Erfahrungswerte über Beziehung, Gemeinschaft, Werteverständnis in eine mögliche Kommunikationsebene zu Gott. In ihrem Blog berichtet die Sängerin über Erlebnisse, Begegnungen und Erfahrungen rund um ihre Wahlheimat "SeelenGrund".

Schreibe einen Kommentar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.