Sonntag, 07 März 2021 18:04

Aktive Beteiligung: Gemeindegesang (Lyricvideo)

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Lyricvideo Segen-to-go Lyricvideo Segen-to-go SeelenGrund

War ich in den letzten Jahren auch kein ständiger Besucher der allgemeinen Gottesdienste , so bin ich, coronabedingt, mittlerweile ganz dazu übergegangen, den Gottesdiensten fernzubleiben. Davon ausgenommen sind Formate, an denen ich in der Gestaltung selber mitwirke. Aber so rein als Besucher, in den Bänken, fällt es mir sehr schwer mich einzulassen, ...

von Ankommen und Entspannung bin ich weit entfernt. Nein, dass liegt ganz und gar nicht am hauptamtlichem Personal, welches mir persönlich keine Impulse bietet. Im Gegenteil, fern ab der Gottesdienste sind mir doch recht viele gute Gespräche und Ansätze mit den jeweiligen "Kirchenverrtretern" aus den vergangenen Monaten noch im Sinn. Auch meine Bereitschaft in mich hineinzuhorchen, Gott zu begegnen, wurde definitiv durch Corona bestärkt.  Nein, es gibt auch keine alltagsorganisatorischen Hindernisse, keine Skepsis über Hygienemaßnahmen an sich...Oder doch?

Sobald die Orgel ertönt, möchte ich natürlich...mitsingen...! So sehr sind die bekannten Lieder und Melodien in mir verhaftet, dass ich mich einfach nicht daran gewöhnen kann, nicht mitsingen zu dürfen. Doch gerade die Musik und der Gesang sind meine Wegbereiter zur Einkehr, Reflexion und einer möglichen Kommunikation. Die Musik legt sich oft wie Balsam auf mein Haupt, umhüllt mich und lässt mich ganz da sein. Ohne Gesang ist es für mich viel schwerer eine offenen Haltung zu erbringen. Weiterhin ist der Gesang meine persönliche Beteiligung am Gottesdienst. Die Rolle des reinen Zuschauers und Zuhörers steht mir nicht gut, erfüllt mich nicht. Das macht mich unruhig, wenn ich mich nicht einbringen kann. Wenn ich zurück blicke in die Chronik meiner kindlichen Kirchgänge, waren es immer bestimmte Lieder, die mich viel mehr geprägt und gerührt haben, als vorgetragene Texte. Noch weit bevor ich die Liedtexte selber lesen, geschweige denn verstehen konnte, haben sie durch die Musik meine Seele berührt.  So ist es auch heute. Deshalb fällt es mir auch überhaupt nicht schwer, meine Gefühle und Gedanken in unseren Liedern preiszugeben. Ich fühle, wie ich getragen werde, wie meine Seele durch das Singen beflügelt wird. Fern ab jeder Scham oder Intimitätsgrenzen. Wenn ich singe, ist nur der Moment wichtig. Es mag nicht jeder so offen über seine Lust am Singen berichten, jedoch ist es in aller Munde: Singen macht gesund!, Singen hält fit! o.a. Um mich herum leben viele Menschen, die von sich sagen, ich singe gern, weil es mir gut tut! Aus diesem Grund versuchen wir unsere Lieder so zu gestalten, dass ihr mitsingen könnt. Deshalb gibt es zu unserem Musikvideo auch unbedingt ein Lyric-Video für euch!

Lyric-Video zu Segen-to-go unten in den Medien oder auf SeelenGrund : "Segen-to-go" - Lyric Video - YouTube

Gelesen 582 mal Letzte Änderung am Montag, 08 März 2021 12:00
Alexandra Heer

Alexandra Heer hat sich mit SeelenGrund eine Heimat geschaffen, die es ihr erlaubt, neben Pädagogin und Mutter, viele verschiedene Rollen ausleben und füllen zu dürfen. Dem Texten und Komponieren ihrer Lieder geht stets eine eigene, persönliche thematische Auseinandersetzung voraus, welche sich in der musikalischen Darbietung erspüren lässt. Basierend auf einem christlichen Gottesbild setzt sie ihre irdischen Erfahrungswerte über Beziehung, Gemeinschaft, Werteverständnis in eine mögliche Kommunikationsebene zu Gott. In ihrem Blog berichtet die Sängerin über Erlebnisse, Begegnungen und Erfahrungen rund um ihre Wahlheimat "SeelenGrund".

Medien

Lyricvideo zu Segen-to-go SeelenGrund

Schreibe einen Kommentar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.