Blog

Unikate aus der Schatzkiste unseres Lebens

Donnerstag, 12 August 2021 15:58

Die Flut lehrt mich: "Die Kunst des Schenkens"

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Karaokevideo Karaokevideo SeelenGrund

Nicht nur die Kunst des Schenkens sollte man besitzen, sondern auch die, empfangen und annehmen zu können. (S.Kierkegaard)  

Und so war es auch bei mir ein wachsender Prozess, auch ich musste lernen, die mir angebotenen Hilfen anzunehmen. Nicht immer den Gedanken zu fassen, alles alleine regeln zu können oder zu müssen. Einfach nur dankbar zu sein und zu erkennen, dass da gar nicht immer eine Gegenleistung erwartet wird. Durch diese Erfahrungen gestärkt, war es für mich eine Selbstverständlichkeit, jetzt in den Zeiten nach der Flutkatastrophe mit anzupacken, zu organisieren, Spenden zu sammeln etc.

Dabei habe ich gelernt, dass ich bei all meiner Hilfsbereitschaft nichts überstürzen darf. Ich kann meine Hilfe anbieten, aber nicht aufdrängen. Manchmal muss ich vielleicht meine Hilfe noch einmal anbieten, da es nicht Jedem gleich leicht fällt, um Hilfe zu bitten bzw. diese anzunehmen. So muss ich auch akzeptieren, wenn jemand meine Hilfe ablehnt. Gar nicht soo leicht für mich, das auszuhalten. Ich meine es doch nur gut. Ich möchte meinem Gegenüber doch nur eine Freude machen, ihn unterstützen...Da bedarf es für mich etwas Abstand und auch Zeit, zu reflektieren und zu verstehen. So wie mir geht es hunderten anderen freiwilligen Helfern auch. Und dann?? Dann versuche ich zu akzeptieren, dass hier jemand seinen persönlichen Rahmen setzt, seinen privaten Bereich braucht. Ich habe gelernt, da keine Wertung rein zu legen. Es einfach so stehen zu lassen. Zum Nächsten zu gehen, dem Nächsten ein Hilfeangebot zu setzen. Und dann?? Dann gehen manchmal Türen auf, die zuvor geschlossen waren...

Ich weiß nicht was schöner für mich ist...beschenkt zu werden oder selber zu verschenken? Oder beinhaltet es tatsächlich das Gleiche?

Heute veröffentliche ich zu unserem Song "Geschenk" ein Karaoke-Video. Dabei darf ich noch einmal erfahren, wie reich ich im Leben beschenkt werde. Sei es die wahre, gewachsene Freundschaft zu den mir Verbundenen, die echte Liebe meiner Familie und meines Hundes, der tiefe Glauben, der mich stärkt oder der daraus resultierende innere Frieden...welch herrliches Geschenk!!!

P.s.: Und dann frage ich mich, wann hat Gott oder auch jemand anderes mir seine Hilfe schenken wollen und ich habe sie nicht angenommen, nicht wahrgenommen?

Geschenk (seelengrund-musik.de)

SeelenGrund: "Geschenk" Karaoke-Video - YouTube

Lyric: Geschenk (seelengrund-musik.de)

Gelesen 338 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 12 August 2021 17:28
Alexandra Heer

Alexandra Heer hat sich mit SeelenGrund eine Heimat geschaffen, die es ihr erlaubt, neben Pädagogin und Mutter, viele verschiedene Rollen ausleben und füllen zu dürfen. Dem Texten und Komponieren ihrer Lieder geht stets eine eigene, persönliche thematische Auseinandersetzung voraus, welche sich in der musikalischen Darbietung erspüren lässt. Basierend auf einem christlichen Gottesbild setzt sie ihre irdischen Erfahrungswerte über Beziehung, Gemeinschaft, Werteverständnis in eine mögliche Kommunikationsebene zu Gott. In ihrem Blog berichtet die Sängerin über Erlebnisse, Begegnungen und Erfahrungen rund um ihre Wahlheimat "SeelenGrund".

Schreibe einen Kommentar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.